Zertifizierung von Sicherungsdienstleistern nach DIN 77200

Begünstigt von einer zunehmenden Fremdvergabe von Sicherungsdienstleistungen und aufgrund seiner eigenen Leistungsfähigkeit hat das Wach- und Sicherheitsgewerbe in den letzten Jahren deutliche Umsatz- und Beschäftigungszuwächse zu verzeichnen. Das Volumen und die zunehmende Komplexität der fremdvergebenen Sicherungsdienstleistungen haben sowohl bei zahlreichen Kunden als auch beim Gewerbe selbst den Wunsch nach einer transparenten Auftragsvergabe entstehen lassen.

Mit der vorliegenden DIN 77200 ist ein wichtiger Schritt zur künftigen qualitativen Entwicklung des Deutschen Wach- und Sicherheitsgewerbes eingeleitet worden. Es ist zu erwarten, dass die Kunden aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Bereich die DIN 77200 als Grundlage von Ausschreibungen für Sicherungsdienstleistungen nehmen.

Diese Norm legt Anforderungen an die Organisation, Personalführung und Arbeitsweise eines Unternehmens bzw. dessen handels- und gewerberechtlich selbstständigen Niederlassungen und Betriebsstätten als Auftragnehmer zur Erbringung von Sicherheitsdienstleistungen fest, die auf Vertragsgrundlage für einen oder mehrere Auftraggeber realisiert werden.

Sie gibt Qualitätskriterien für die Vergabe von Sicherheitsdienstleistungen durch öffentliche und private Auftraggeber bzw. Nachfrager vor.

Sie streben eine Zertifizierung nach DIN 77200 an? Mit diesem Fragebogen erstellen wir Ihnen gern Ihr individuelles und aussagekräftiges Angebot.